IMPRESSUM

Anbieter

Financial Planners Group GmbH & Co. KG
Kurfürstendamm 56, 10707 Berlin

Tel. 030/ 88 92 66 60
Fax 030/ 88 92 66 69
Email: info(at)fp-group.de

Handelsregister des Amtsgerichts Charlottenburg, HRA 52086 B

USt-IdNr. : DE 221136014, Finanzamt für Körperschaften I

Komplementärin: Financial Planners Group FPG Beteiligungs GmbH, Handelsregister des Amtsgerichts Charlottenburg, HRB 175191 B, vertreten durch die Geschäftsführer Ralf Schäfer und Dr. Ulrich Steinmetzler

Erlaubnisse und Registrierungsnummern im Vermittlerregister

Versicherungsmakler mit Erlaubnis nach § 34d Abs. 1 GewO, D-6IPP-W2N08-04,
Finanzanlagenvermittler mit Erlaubnis nach § 34f Abs. 1 Satz 1 Nr. 1, 2 und 3 GewO, D-F-107-EWG4-45,
Immobiliardarlehensvermittler mit Erlaubnis nach § 34i Abs. 1 GewO, D-W-107-E1EL-31.

Registerstelle des Vermittlerregisters

Deutscher Industrie- und Handelskammertag e.V., Breite Straße 29, 10178 Berlin, Tel.: +49 (30) 203080, www.vermittlerregister.info

Zuständige Behörde für die Erlaubnis nach § 34d Abs. 1 GewO

Industrie- und Handelskammer zu Berlin, Fasanenstraße 85, 10623 Berlin, www.berlin.ihk24.de

Zuständige Behörden für die Erlaubnisse nach §§ 34c Abs. 1, 34f Abs. 1, 34i Abs. 1 GewO

Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin, Ordnungsamt, Hohenzollerndamm 174 – 177, 10713 Berlin

Informationen über Emittenten und Anbieter von Finanzanlagen

Die Financial Planners Group GmbH & Co. KG berät unabhängig und vermittelt alle Finanzanlagen des in Deutschland bestehenden Marktes, soweit dies im Rahmen der behördlichen Zulassung als Finanzanlagenvermittler nach § 34f GewO zulässig ist.

Information über die Vergütung bei der Finanzanlagenberatung und -vermittlung

Im Zusammenhang mit der Anlageberatung und –vermittlung erfolgt die Vergütung in der Regel durch Zuwendungen Dritter (Produktanbieter), welche behalten werden dürfen. Abhängig von den Wünschen und Bedürfnissen des Anlegers kann die Vergütung alternativ oder ergänzend durch den Anleger erfolgen. Dies erfolgt über eine gesonderte Vergütungsvereinbarung, z. B. in Form eines Honorars oder Serviceentgeltes.

Beteiligungen

Die Financial Planners Group GmbH & Co. KG und die Financial Planners Group FPG Beteiligungs GmbH halten keine unmittelbaren oder mittelbaren Beteiligungen von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals an einem Versicherungsunternehmen. Kein Versicherungsunternehmen hält eine mittelbare oder unmittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals an der KG bzw. der Komplementärin.

Schlichtungsstellen

Versicherungsombudsmann e. V., Postfach 08 06 32, 10006 Berlin, Tel.: + 49 (0)800 369 6000, Fax: +49 (0)800 369 9000, www.versicherungsombudsmann.de
Ombudsmann Private Kranken- und Pflegeversicherung, Postfach 06 02 22, 10052 Berlin, Tel.: + 49 (0)800 255 0444, Fax: + 49 (0)30 20458931, www.pkv-ombudsmann.de
Ombudsstelle für Investmentfonds, Büro der Ombudsstelle des BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.V., Unter den Linden 42, 10117 Berlin, Tel.: +49 (0)30 6449046 - 0, Fax: +49 (0) 30 6449046 - 29, info(at)ombudsstelle-investmentfonds.dewww.ombudsstelle-investmentfonds.de
(Beachten Sie bitte die jeweiligen Kosten aus dem dt. Festnetz bzw. die höheren Kosten aus den dt. Mobilfunknetzen.)

Vermögensschadenhaftpflichtversicherung

Deckungssumme und räumlicher Geltungsbereich: 2,5 Mio. € / Europa
Versicherer: ERGO Versicherung AG
Anschrift des Versicherers: Victoriaplatz 1, 40198 Düsseldorf

Informationen über Nachhaltigkeitsrisiken bei Finanzprodukten

Was sind Nachhaltigkeitsrisiken?

Als Nachhaltigkeitsrisiken (ESG-Risiken) werden Ereignisse oder Bedingungen aus den drei Bereichen Umwelt (Environment), Soziales (Social) und Unternehmensführung (Governance) bezeichnet, deren Eintreten negative Auswirkungen auf den Wert der Investition bzw. Anlage haben könnten. Diese Risiken können einzelne Unternehmen genauso wie ganze Branchen oder Regionen betreffen.

Was gibt es für Beispiele für Nachhaltigkeitsrisiken in den drei Bereichen?

  • Umwelt: In Folge des Klimawandels könnten vermehrt auftretende Extremwetterereignisse ein Risiko darstellen. Dieses Risiko wird auch physisches Risiko genannt. Ein Beispiel hierfür wäre eine extreme Trockenperiode in einer bestimmten Region. Dadurch könnten Pegel von Transportwegen wie Flüssen so weit sinken, dass der Transport von Waren beeinträchtigt werden könnte.

  • Soziales: Im Bereich des Sozialen könnten sich Risiken zum Beispiel aus der Nichteinhaltung von arbeitsrechtlichen Standards oder des Gesundheitsschutzes ergeben.

  • Unternehmensführung: Beispiele für Risiken im Bereich der Unternehmensführung sind etwa die Nichteinhaltung der Steuerehrlichkeit oder Korruption in Unternehmen.

Information zur Einbeziehung von Nachhaltigkeitsrisiken bei der Beratungstätigkeit (Art. 3 TVO)

Um Nachhaltigkeitsrisiken bei der Beratung einzubeziehen, werden im Rahmen der Auswahl von Anbietern (Finanzmarktteilnehmern) und deren Finanzprodukten deren zur Verfügung gestellte Informationen berücksichtigt. Anbieter, die erkennbar keine Strategie zur Einbeziehung von Nachhaltigkeitsrisiken in ihre Investitionsentscheidungen haben, werden ggf. nicht angeboten. Im Rahmen der Beratung wird ggf. gesondert dargestellt, wenn die Berücksichtigung der Nachhaltigkeitsrisiken bei der Investmententscheidung erkennbare Vor- bzw. Nachteile für den Kunden bedeuten. Über die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsrisiken bei Investitionsentscheidungen des jeweiligen Anbieters informiert dieser mit seinen vorvertraglichen Informationen. Fragen dazu kann der Kunde im Vorfeld eines möglichen Abschlusses ansprechen.

Information zur Berücksichtigung nachteiliger Auswirkungen auf Nachhaltigkeitsfaktoren (Art. 4 TVO)

Im Rahmen der Beratung werden die wichtigsten nachteiligen Auswirkungen von Investitionsentscheidungen auf Nachhaltigkeitsfaktoren berücksichtigt. Die Berücksichtigung erfolgt auf Basis der von den Anbietern zur Verfügung gestellten Informationen zu ihrer Nachhaltigkeit und ggf. der Nachhaltigkeit des jeweiligen Finanzproduktes. Etwaige Nachhaltigkeitspräferenzen des Kunden werden ermittelt.

Informationen zur Vergütungspolitik bei der Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsrisiken (Art. 5 TVO)

Die Vergütung für die Vermittlung von Finanzprodukten wird grundsätzlich nicht von den Nachhaltigkeitsrisiken beeinflusst. Es kann vorkommen, dass Anbieter die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsrisiken bei Investitionen höher vergüten. Wenn dies dem Kundeninteresses nicht widerspricht, wird die höhere Vergütung angenommen.

Geistiges Eigentum und Produktinformationen

Der gesamte Inhalt der Web-Seiten ist geistiges Eigentum der Financial Planners Group und unterliegt dem Schutz des Urheberrechts. Dritte dürfen den Inhalt dieser Web-Seiten nur für den eigenen (privaten) Bedarf laden, ausdrucken und kopieren. Jegliche Veränderung, Vervielfältigung, Verbreitung oder öffentliche Wiedergabe der Webseite oder von Teilen hiervon, on- oder offline, bedarf der vorherigen schriftlichen Genehmigung der Financial Planners Group. Der Inhalt dieser Website darf weder ganz noch auszugsweise zu kommerziellen Zwecken kopiert, verbreitet, verändert oder auf anderen Websites verwendet werden.

Hinweis

Im Falle von wettbewerbsrechtlichen oder ähnlichen Problemen, muss zur Vermeidung von Rechtsstreit und Kosten, die Financial Planners Group im Vorfeld kontaktiert werden. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme wird im Sinne der Schadensminderungspflicht zurückgewiesen.

Gewähr

Alle Informationen dieser Web-Präsenz wurden sorgfältig recherchiert und geprüft. Irrtümer können dennoch nicht ausgeschlossen werden. Des Weiteren werden alle Informationen aktualisiert, sollte dies erforderlich werden. Trotz aller Sorgfalt können sich Daten jedoch verändert haben. Herausgeber und Autoren übernehmen keine Gewähr für Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Inhalte. Das Gleiche gilt für Verknüpfungen mit anderen Webseiten.

Bildquellen

shutterstock, getty images